Iran Druschba Fahrt 2018

Eine kleine Gruppe von Druschba-Aktivisten reist an Ostern 2018 für zwei Wochen in den Iran. Der Iran steht seit einigen Jahren im Mittelpunkt des geopolitischen Tauziehens im Nahen Osten. Von US-Präsident George W. Bush einst dämonisierend als Bestandteil der „Achse des Bösen“ bezeichnet, dienen noch heute alle Stellvertreterkriege der USA und Saudi Arabiens in Nahost der Bekämpfung der schiitischen Führungsmacht in der Region. 2012 starteten israelische Friedensaktivisten eine virale Kampagne unter dem Titel „Iranians, we love you!“ und trugen zur Verhinderung eines drohenden Bombardements des Iran bei. 2018 wollen wir einen ersten Schritt gehen, um möglicherweise in der Zukunft größere Friedensfahrten in den Iran zu unternehmen. Es gilt im Nahen Osten, wie überall auf der Welt: Auch politische Spannungen dürfen uns nicht davon abhalten, die positiven Kräfte von Völkerfreundschaft zu mobilisieren. Wir gehen davon aus, dass sie effektiver dazu beitragen können, die Situation im Land, in der Region und in der Welt zu verbessern als Wirtschaftssanktionen und militärische Drogebährden, die nur dem berüchtigten 1% nutzen und den 99% schaden.